Zimtschnecken

Gestern hab ich Zimtschnecken gemacht und diesmal hat es sogar ganz gut geklappt. Bis auf die Tatsache, dass ich den Zimt vergessen hatte. Den konnte ich noch im Nachhinein auf die Schnecken verteilen. Zum Glück, sonst wären es ja Zimtschnecken ohne Zimt geworden…

Eigentlich hatte ich nicht soviel Zeit zum backen, deswegen kam mir das unkomplizierte Rezept von Essen und Trinken gelegen. Ein bisschen skeptisch war ich schon, weil das Rezept sehr einfach ist. Aber die Zimtschnecken haben uns allen sehr gut geschmeckt. 

Die Zimtschnecken

Zimtschnecken

So sehen sie aus, wenn sie frisch aus dem Backofen kommen.

 

Zimtschnecken
Zimtschnecken

 

Zuckerguss kam noch darauf, als die Zimtschnecken abgekühlt waren. Zwei Zimtschnecken sind spurlos verschwunden, schon bevor sie den Guss abbekommen haben… 😉

 

Zimtschnecken


Der grüne Schrank 

Jetzt möchte ich Euch kurz den grünen Schrank zeigen, der ins Esszimmer gezogen ist. Davon habe ich Euch schon hier erzählt. 

Zimtschnecken

Zimtschnecken

Als wir den Schrank bekamen, war er rot-braun. Das war überhaupt nicht mein Fall. Nach stundenlanger Arbeit habe ich ihn endlich weiß bekommen, ich hab echt Blut und Wasser Geschwitzt. Weiss blieb er auch für ein paar Jahre, aber irgendwie musste eine Abwechslung her.

Vor kurzem wurde er grün gestrichen und jetzt  gefällt er mir wieder richtig gut. Ab und an tut ja eine Veränderung ganz gut! 

Zimtschnecken

Bevor er neu gestrichen wurde, wollten wir ihn tatsächlich weggeben. Aber ich kann mich wirklich sehr schwer von alten Möbeln trennen. Sie haben schon soviel hinter sich und jedes Teil hat auch seine eigene Geschichte zu erzählen…

Jetzt bin ich froh, dass er noch bei uns ist. 

Zimtschnecken

Habt alle noch einen schönen Tag und bis bald,

Pau ♥

SHARE
Pin on PinterestShare on FacebookShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *