Sushi Burger – die etwas andere Art von Sushi

 

Neulich habe ich Bilder von Sushi Burger auf Instagram gesehen und dachte nur – wow, sehen die toll aus… Dass wir gerne Sushi essen habe ich Euch ja schon hier erzählt, aber solche haben wir noch nie gegessen. Ich war sehr gespannt auf diese Variante und habe mich richtig darauf gefreut, die zu machen. 

 – The Simple One –

sushi burger
Sushi Burger @bohoandnordic

 

Bei dieser Version habe ich den Reis nur mit Salz gewürzt. Seetang, gebratenes Lachsfilet, Karotte, und gelbe Paprika dienten als Füllung.

 – The Veggie –

sushi burger
Sushi Burger @bohoandnordic

Der Reis wurde mit Sesam in Öl angebraten und mit Sojasoße abgeschmeckt. Eisbergsalat, Karotte, Gurke und Avocado habe ich als Füllung genommen.

– The Fancy One –

sushi burger
Sushi Burger @bohoandnordic

 

Diese Variante kam am besten bei den Mädels an, natürlich… Der Reis wurde mit Lebensmittelfarbe eingefärbt und mit Salz gewürzt. Dazu kamen Eisbergsalat, Rinderstreifen, rote Paprika und Gurke.

Ansicht ist die Zubereitung ähnlich wie beim Sushi – Reis kochen, Gemüse klein schneiden, Fleisch und Fisch anbraten. Anstatt zu rollen, muss man hier den Reis formen. Am besten macht man eine Kugel und drückt diese dann platt. Meine haben einen Durchmesser von ca. 5 cm im fertigen Zustand. Wenn man die Hände vorher ein wenig mit Wasser feucht macht, dann klebt der Reis auch nicht so an den Händen. 

sushi burger
Sushi Burger @bohoandnordic

Ein bisschen erinnern sie mich an Macarons. 🙂 

Für 30 Stück Sushi Burger braucht man

  • ca. 300 g Sushireis
  • ½ gelbe Paprika
  • ½ rote Paprika
  • ¼ Gurke
  • ½ Avocado
  • 1  Karotte
  • ein paar Blätter  Eisbergsalat
  • 1 Stück Rindfleisch (ca. 60 g)
  • 1 Stück Lachsfilet
  • ein bisschen Sesam
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Salz
  • Sojasoße 
  • Honig 

Den Reis nach Packungsanweisung kochen und durch drei teilen. 

Das Gemüse klein schneiden, ich habe sie heute etwas kleiner geschnitten als normalerweise. Ein bisschen Gemüse blieb nach der Zubereitung noch übrig, das kann man aber auch gut dazu essen. 

Das Rindfleisch scharf anbraten mit Sojasoße, Honig und Pfeffer abschmecken.

sushi burger
Sushi Burger @bohoandnordic

Um ganz ehrlich zu sein, habe ich es mir schwieriger vorgestellt. Es dauerte zwar ein wenig bis die Reis-Brötchen geformt sind, aber es hat sich echt gelohnt. Sie sehen richtig hübsch aus, wie ich finde. 

sushi burger
Sushi Burger @bohoandnordic

 

sushi burger

Eins ist sicher, das war nicht das letzte Mal, dass ich sie gemacht habe. Das nächste Mal vielleicht mit einer anderen Füllung… 

Hoffe, Euch hat dieser Beitrag gefallen und wenn Ihr möchtet, könnt Ihr ihn auch gerne teilen. 🙂  

Habt alle einen schönen Tag und bis bald,

Pau ♥

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, kannst du ihn gerne teilen...
Pin on PinterestShare on Facebook

20 comments

  1. Als richtig grosser Sushi-Liebhaber genau der richtige Beitrag für mich! „The simple one“ ist für mich auch „the greatest one“. Danke für das Rezept!

    1. Hallo Jana,
      sehr sehr gerne! Ich mag auch einfache Dinge. 🙂
      Liebe Grüße,
      Pau.

  2. Yammi, das sieht alles soo lecker aus! Wird gleich mal ausprobiert zu Hause. 🙂

    1. Hallo Svenja,
      danke! Wüsche Dir viel Spass dabei.
      Liebe Grüße,
      Pau

  3. Wooow,

    Das klingt ja mal mega lecker! Hab noch nie von Suhsiburger gehört. Ist auf jedenfall gespeichert und wird demnächst ausprobiert. 🙂

    Liebe Grüße

    Lydia

    1. Hallo Lydia,
      ich hab die auch zum ersten Mal vor ein paar Tagen gesehen. Viel Spass beim Ausprobieren!
      Liebe Grüße zurück,
      Pau

  4. Die schauen ja interessant und lecker aus. Habe ich noch nie gesehen. Wird aber mit Sicherheit mal ausprobiert 🙂

    1. Dankeschön 🙂 Ganz viel Spass dabei wünsche ich Dir!
      Liebe Grüße,
      Pau.

  5. Hallo,
    Deine Bilder sehen wirklich total schön und ansehnlich aus!
    Deine Beiträge lese ich auch fast täglich und finde deine Sushi Bürger wirklich super toll! Ich glaube die probiere ich bald schon aus 🙂
    Machst gut!

    1. Vielen Dank! Das freut mich total, dass Du so oft „hier“ bist! Ich liebe auch Deine Bilder auf Instagram. 🙂 Wünsche Dir mega viel Spass beim Ausprobieren.
      Viele liebe Grüße,
      Pau.

  6. Wow, die sehen ja wirklich klasse aus!
    Habe auch schon mal Bilder von Sushiburgern auf Pinterest gesehen, aber hatte es mir auch schwieriger vorgestellt.
    Den Veggie finde ich für mich besonders spannend, the Fancy One könnte meinem Freund gut schmecken. Danke für die Inspiration, die Anleitung und die schönen Bilder, die wirklich hungrig machen. 😉

    1. Vielen Dank für Deine lieben Worte!
      Es war wirklich nicht so schwierig, ich war auch überrascht. Viel Spass beim Ausprobieren.
      Liebe Grüße,
      Pau

  7. Richtig tolle Idee, denn ich liebe Sushi & Burger =)

    Die werde ich für den nächsten Apero machen <3 Danke für den leckeren Beitrag!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    1. Hallo Paula,

      Sehr gerne und Danke! 🙂 Auch Dir viel Spass beim Ausprobieren.
      Liebe Grüße,
      Pau

  8. Oh wow das ist mal ne echt interessante alternative zum „normalen“ Sushi – und da ich Sushi liebe wäre das defintiv mal ne Idee.
    Die Bilder sind richtig toll, machen gleich Lust, das selbst auszuprobieren. 🙂

    Liebe Grüße,

    Lisa

    1. Hallo Lisa,
      ich fand sie auch super interessant als ich sie zum ersten Mal sah. Bin echt froh, dass ich sie gemacht hab.
      Vielen Dank für das Kompliment und viel Spass beim Ausprobieren.
      Liebe Grüße,
      Pau

  9. Sehr Appetit anregend, dein Beitrag mit den hinreißenden Fotos.

    Interessant, das hier von Deutschland alles mir Reis gleich Sushi heißt. In Japan sagt man Reisburger und statt Brot gibt es Reis.

    Manchmal gibt es den auch bei den uns bekannten Fastfoodketten. Wird das wohl ein neues deutscher Trend?

    Lieben Dank für den Rezeptvorschlag

    1. Hallo Daniela,
      danke für Dein Kompliment. Ja, Reisburger wäre tatsächlich passender gewesen. Hinterher ist man ja immer ein bisschen schlauer! Ich würde es schon schön finden, wenn man solche Burger auch unterwegs kaufen könnte. Aber das werden wir ja sehen…
      Viele liebe Grüße,
      Pau ❤️

  10. Nomnomnomnomnom! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe Veggie-Sushi und werde das beim nächsten Mädelsabend servieren. Danke!
    Viele liebe Grüße
    Nise 😊

    1. Sehr gerne Nise! Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit. 🤗
      Liebe Grüße,
      Pau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *