Leckeres Himbeerbrot

Es ist mittlerweile ja ziemlich kühl geworden. Der Herbst ist da, das kann man sehen und auch fühlen.

Ich finde es schön.

Man kann es sich richtig gemütlich machen. Eine Tasse Tee trinken und dazu ein Stückchen Kuchen essen. Vielleicht sogar dieses leckere Himbeerbrot? Dieses Rezept müsst Ihr unbedingt ausprobieren, wenn Himbeeren Euch schmecken.

Das Himbeerbrot 

himbeerbrot mit johannisbeeren

 

  • Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit Mehl, Zucker, Natron und Salz in einer großen Schüssel vermischen.
  • Die abgekühlte Butter mit den Eiern, Buttermilch und Öl verrühren.
  • Die flüssige Mischung kommt auf die trockenen Zutaten. Vorsichtig verrühren und nicht zu lange, sonst wird der Kuchen zu fest.
  • Die 2 El Mehl auf die Himbeeren verteilen und im Teig unterheben.
  • Eine Handvoll Johannisbeeren kamen als extra Frische hinzu. 
  • Den Teig in eine gefettete Kastenform hineingeben.
  • Optional: Ein El brauner Zucker auf den Teig verteilen, bevor er in den Backofen kommt. 
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° ca. 50 – 60 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe machen.

 

himbeerbrot mit johannisbeeren

So sieht er fertiggebacken aus.

 

himbeerbrot mit johannisbeeren

Ich war so gespannt, ob er auch schön saftig geworden ist…

Ja, das ist er! Das kann man leider nicht so gut auf den Bildern erkennen. Er war richtig locker und fruchtig. 

himbeerbrot mit johannisbeeren

Oben ist er  knusprig und innen etwas fluffig. Wie ein normales Brot, nur süß und mit Früchten. 

 

himbeerbrot mit johannisbeeren

himbeerbrot mit johannisbeeren

Das Himbeerbrot schmeckt solo auch schon so lecker. Mit Joghurt schmeckt er mir persönlich noch besser. Mit Sahne wäre sicher auch noch eine Möglichkeit, diesen leckeren Kuchen zu servieren. 

Eins muss ich Euch aber sagen, das Brot schmeckt, durch die ungesüßte Himbeeren, schon etwas säuerlich. Das muss man natürlich mögen. Es wär ja jammerschade, wenn Euch der Kuchen nach der ganzen Arbeit gar nicht schmeckt. 

himbeerbrot mit johannisbeeren

Am Samstag werde ich wieder nach Stuttgart gehen, um mich mit einer ganz lieben Freundin zu treffen. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf. In letzter Zeit fiel es mir verstärkt auf, wie mir die Großstadt fehlt…

Zum Glück sind es ja nur knapp 30 Minuten Zugfahrt. Vorausgesetzt bei der DB läuft alles glatt. 

Das wars auch schon wieder für heute. Ich hoffe doch sehr, dass wir uns bald wieder sehen! 

Habt alle einen schönen Tag und bis bald,

Pau ♥

SHARE
Pin on PinterestShare on FacebookShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *