DIY Turnbeutel

Die letzten Tagen waren ziemlich stressig bei uns. Wir haben wieder viel in der Wohnung gewerkelt. Viele Sachen, die schon länger auf der To-Do Liste standen, konnten wir erledigen. Und darüber freue ich mich sehr, auch wenn es viel Arbeit war und wir noch nicht am Ende sind. 

Trotz der vielen Arbeit, konnte ich etwas fertigstellen. Auch dieses Projekt hat schon länger auf mich warten müssen.

Turnbeutel oder Rucksäcke sieht man ja wieder häufiger. Eigentlich geh ich nicht mit jedem Trend mit, nur das was mir auch wirklich gefällt, kommt mir ins Haus. Aber solche Turnbeutel find ich tatsächlich sehr praktisch, da man ja im Normalfall zwei Hände frei hat und das Gewicht gleichmäßig verteilt ist. 

Mit fast 40 bin ich vielleicht schon etwas zu alt dafür, aber auch das ist mir relativ egal. Das Leben ist doch viel zu kurz um sich über solche Unwichtigkeiten (in meinen Augen) Gedanken zu machen. 

Ach, das Besondere an diesem Turnbeutel ist ja, dass er aus 2 alten Kissenbezügen entstanden ist. Sowas wie ein Upcycling also. Ich liebe solche Projekte, man erschafft aus Altem etwas Neues. Es muss ja nicht immer alles neu sein. 

So genug, geredet. Jetzt machen wir uns an die Arbeit.

DIY Turnbeutel

DIY Turnbeutel

Ihr braucht:

2 Kissenbezüge – meine hatten die Größe 50 x 50 cm

2 x 1,80 Meter Baumwollkordel – Ihr könnte auch längere nehmen, wenn Ihr groß seid.

Lederband

Stecknadel

Stoffkreide

Sicherheitsnadel

Schere – am besten ist natürlich eine Stoffschere

Lineal oder Meterband

Und eine Nähmaschine falls Ihr das nicht von Hand nähen wollt. 🙂

Die Anleitung: 

 

  • Zuerst schneidet Ihr, wenn vorhanden, die Reißverschlüsse ab. Die Reißverschlüsse nicht wegschmeißen, die kann man sicherlich noch anderweitig verwenden.

 

DIY Turnbeutel

  • Einen Bezug dreht Ihr um, so dass die linke Stoffseite sichtbar ist. Diesen steckt Ihr in den anderen Bezug. So dass von außen wie von innen die rechte Seite des Stoffes zu sehen ist.

 

DIY Turnbeutel

  • Nun steckt Ihr alle Seiten mit den Stecknadeln fest, damit nichts mehr verrutschen kann.
  • Die Schnittkanten versäubern, ein Zickzack-Stich reicht hier auch aus.

 

DIY Turnbeutel

  • Die 2 unteren Ecken der Innenseite werden zusammengenäht und abgeschnitten.

 

DIY Turnbeutel

  • Damit wir zwei Tunneln machen können, brauchen wir an den zwei Seiten offene Stellen. Hierzu schneiden wir ca. 8 cm in die Länge ein. Und 0,5 cm quer an jeder Seite. 
  • Die Stoffkanten versäubern.

 

DIY Turnbeutel

 

  • Die Stoffoberkanten umklappen und zusammennähen, so dass ca. 4 cm breite Tunnel entstanden ist.

 

DIY Turnbeutel

  • Die erste Baumwollkordel durch die Tunneln ziehen, am einfachsten ist es mit einer Sicherheitsnadel.
  • Mit der Zweiten macht Ihr es genau so, nur diesmal von der anderen Seite anfangen.

 

DIY Turnbeutel

  • So sollte es dann aussehen.

 

DIY Turnbeutel

  • Lederband unten anbringen.
  • Baumwollkordel durchziehen und zusammen knoten.

Fertig!

Wie Ihr es sicherlich gemerkt habe, bin ich kein Profi. Sachen zusammennähen kann ich, mehr aber auch nicht. Also wenn ich das hier hinbekommen habe, dann Ihr mit Sicherheit auch!

 

DIY Turnbeutel

Der Turnbeutel sieht von innen auch hübsch aus. Man könnte hierfür auch einen anderen Kissenbezug nehmen, dann hätte die Innenseite ein anderes Muster.

Zwei Kissenbezüge wurden verwendet, damit der Turnbeutel stabiler ist. Ich neige auch dazu immer zuviel mitzunehmen. Das kennt Ihr vielleicht auch. 🙂 

 

DIY Turnbeutel
DIY Turnbeutel

 

DIY Turnbeutel
DIY Turnbeutel

 

Das wars auch wieder für heute, hoffentlich hat es Euch bei mir gefallen! 

Habt alle einen schönen Tag und bis bald, 

Pau ♥

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, kannst du ihn gerne teilen...
Pin on PinterestShare on Facebook

4 comments

  1. Der ist aber toll geworden 🙂 Was hast du denn für eine Nähmaschine? Ich wollte mir eine neue zulegen. Außerdem wollte ich noch fragen, wie du deine Fotos machst? Die sind so schön hell und gerade jetzt ist das gar nicht so einfach. Benutzt du ein Stativ?

    1. Danke Dir! ❤️ Hab eine von Privileg, die ist aber schon etwas älter.
      Ich weiß genau, was Du meinst mit den Lichtverhältnissen… Mich nervt es auch total. Also ich muss meine Bilder bearbeiten, damit sie nicht so dunkel sind. Dazu benutz ich dieses Programm Affinity. Ein Satativ habe ich zwar, benutze es aber so gut wie nie.
      Pau ❤️
      P.s. Was macht die Decke?

  2. Guten Morgen,

    die Idee daraus ein Turnbeutel zu machen, finde ich echt klasse.
    Warum immer Geld ausgeben, wenn es auch anders geht? 🙂 Außerdem ist der Turnbeutel ein Unikat.

    Wenn ich ihn mir so anschaue, würde ich ihn dir sogar abkaufen *gg*
    Ich finde ihn einfach schön, obwohl er so schlicht ist.

    Liebe Grüße von
    der Lichtmelodie

    1. Vielen Dank! ❤️ Ich finde auch, dass man nicht immer Geld für neue Sachen ausgeben muss. Man hat oft alte Sachen zuhause, die man umändern kann.
      Und wie Du schon gesagt hast, es entstehen dann wunderschöne Einzelstücke!

      Liebe Grüße,
      Pau ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *