DIY Ostereier selber machen – mit Natron und Speisestärke

März 3, 2018

In diesem Jahr habe ich es mir mit der Osterdekoration ziemlich schwer getan. Mir wollte einfach nichts Tolles einfallen. Ich war, zumindest was das Thema Ostern anbetrifft, so richtig unkreativ (um ehrlich zu sein, bin ich es jetzt immer noch). Bei mir entstehen die meisten Dinge oft ganz spontan, wenn ich mir aber zu viele Gedanken mache dann wird es meistens nichts… Wie verhext das Ganze. Glücklicherweise kam mir dann doch noch die Idee aus dem Teig mit Natron und Speisestärke Ostereier zu machen. So ein ähnliches Projekt hatte ich ja schon einmal in der Weihnachtszeit und die daraus entstandenen Anhänger gefallen mir bis heute immer noch richtig gut. 

DIY Ostereier selber machen – mit Natron und Speisestärke

Zutaten für ca. 7 – 8 Eier in der Größe von 8 cm. 

  • 175 g Natron
  • 35 g Speisestärke
  • 90 ml Wasser
  • Strohhalm
  • Faden oder Schnur

Und so geht’s:

  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen. Die mittlere Hitze reicht hier völlig aus. 
  2. Dabei müsst ihr immer wieder umrühren. Nach ein paar Minuten müsste der Teig dicker werden. 
  3. Weiter kochen bis der Teig die Konsistenz der Kartoffelpüree hat. Den Topf vom Herd nehmen. Nun könnt ihr den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Tuch bedecken, damit der Teig nicht austrocknet. 
  4. Wenn der Teig etwas abgekühlt hat (nach ca. 5 Minuten), könnt ihr ihn ausrollen und ausstechen. Mit einem Strohhalm könnt ihr Löcher für die Aufhängung ausstechen. 
  5. Ihr könnt die Eier entweder luftrocknen lassen, das kann aber schon mal bis zu 24 Stunden dauern. Oder ihr backt sie im Backofen. Ich habe sie 1 Stunde lang bei 50 Grad gebacken, nach 30 Minuten habe ich sie einmal vorsichtig umgedreht. Nach dem Backen habe ich sie nochmal 2-3 Stunden in Luft trocknen lassen. 
  6. Wenn die Ostereier ganz trocken sind, können sie nach Lust und Laune bemalt werden. 

DIY Ostereier selber machen

Und jetzt habe ich noch ein paar hilfreiche Tipps für euch. 

  • Es kommt wirklich auf die Konsistenz des Teiges an. Je nach Art des Topfes können auch schon mal 10 Minuten vergehen, bis der Teig fest genug ist. Habt also ein wenig Geduld, der Teig wird auf jeden Fall fest, ausser es ist zu viel Wasser drin. 
  • Wie bei einem normalen Kuchenteig, könnt ihr auch noch ein wenig Natron zum Teig hinzufügen, wenn er sich nicht gut ausrollen lässt. Aber bitte nicht zu viel, da es sonst wird es bröselig.  
  • Ich rolle den Teig direkt auf dem Backblech (mit Backpapier ausgelegt) aus, so müssen die ausgestochenen Eier nicht hin und her bewegt werden. 
  • Was auch ganz wichtig ist: Während die Eier noch trocken, sind sie sehr empfindlich. Sie können da sehr leicht auseinander brechen, deswegen würde ich sie nicht  bzw. nur ganz vorsichtig anfassen. Und lasst euch nicht täuschen, manchmal fühlt sich die Oberfläche trocken an aber das Innere kann noch feucht sein. Wenn sie einmal komplett trocken sind, dann sind sie wirklich robust und können nicht mehr so leicht kaputt gehen, man muss sie dann auch nicht mehr mit Samthandschuh anfassen. 
  • Ihr könnt die scharfen Kanten mit der Nagelpfeile oder feinen Schleifpapier abschleifen. 
  • Durch das Natron kann die Haut leicht austrocknen, deswegen würde ich euch empfehlen, die Hände nach dem Basteln gründlich zu waschen und großzügig einzucremen. 

Bei dem DIY Weihnachtsbaumschmuck aus Natron und Speisestärke gab es einige Rückmeldungen, dass es leider nicht geklappt hat, was ich natürlich sehr schade finde. Es gab auch Probleme wegen der Maßeinheit. Deswegen habe ich für diese Anleitung extra alles abgewogen. Ich habe den Teig mittlerweile schon öfters gemacht und bei mir hat es immer geklappt. Beim ersten Versuch sind 2 -3 Teile (als sie noch nicht ganz trocken waren)  kaputt gegangen aber auch nur weil ich zu ungeduldig war. Mit etwas Fingerspitzengefühl und Geduld klappt dieses DIY aber ganz sicher

DIY Ostereier selber machen 7

DIY Ostereier selber machen 6

DIY Ostereier selber machen 4
(Die Anleitung für die Upcycling Vase mit Nagellack findet ihr hier. Und den „Be happy“ Print könnt ihr hier herunterladen.)

Für die Pinterest-Nutzer unter euch habe ich noch eine Grafik zum Merken vorbereitet. 

DIY Ostereier selber machen 11

Das war’s dann auch mal wieder für heute. Ich wünsche euch noch ganz viel Spass beim Basteln!

Bis ganz bald, 

Pau ♡

 

 

1 Comments

  • Birgit G.

    März 7, 2018 at 10:33 am

    Hallo Pau,
    ich glaube, da muss ich wohl mal Natron kaufen gehen ;-). Eine zauberhafte Idee, besonders der Hase auf dem Ei hat es mir angetan. Ob ich den wohl nachgemalt bekomme?
    VG, Birgit

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post Next Post
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.