Der Liebster Award

Hallo zusammen,

genießt Ihr auch die Sonne? Es ist so schön, dass der Sommer zurück gekommen ist. Es gibt noch eine gute Nachricht, ich wurde von Sophie und Sebastian (und von der Mama) für den Liebster Award nominiert. Ich hab mich natürlich gefreut! Danke nochmal an dieser Stelle, Ihr habt mir echt eine Freude gemacht. ♥

der liebster award 2

Sophieundsebastian ist ein Blog von Kindern für Kinder, dort wird es nie langweilig, und es gibt immer spannende Sachen zu entdecken. Also unbedingt vorbeischauen. 

Was ist eigentlich der Liebster Award?

Der Sinn von diesem Award ist –  neue oder wenig bekannte Blogs vorzustellen und  sie bekommen durch die sogenannte Backlinks ein besseres Ranking bei Google Search. Eins kann ich Euch sagen, es ist am Anfang wirklich nicht leicht Leser zu bekommen. Deswegen finde ich Solche Aktionen auch ganz toll, mir geht es hier nicht um die Auszeichnung, die gegenseitige Unterstützung ist mir viel wichtiger und aus diesem Grund mache ich auch mit.

Der Leitfaden für den Liebster Award
  1. Danke der Person die Dich für den Liebster-Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.
  6. Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster-Award Blog Artikel.

Die 11 Fragen an mich: 

  1. Seit wann bloggst du schon? Ich blogge seit 01.08.2016, mein Blog ist also noch ein Baby. 
  2. Über welche drei Themen schreibst Du am liebsten? Am liebsten schreibe ich Über Rezepte,  Einrichtung und DIY Ideen. 
  3. Was war Dein Lieblingsfach in der Schule und warum? Es ist schon so lange her, aber ich glaube, das war Mathe. Ich kann mir auch die Zahlen leichter merken als Namen. 
  4. Was hat Dich als Kind am meisten an Deinen Eltern genervt? Ich bin bei meinen Großeltern aufgewachsen, mich hat es immer gestört, dass sie streng waren. Aber in Thailand ist die strenge Erziehung ja relativ normal.
  5. Wie hast Du Deine Pubertät überstanden? Eigentlich ganz gut, zwischen 16 – 17 war es ein bisschen wilder, davor und danach war es ziemlich ok, also für mich zumindest. 🙂
  6. Wie viel Zeit verbringst Du täglich vor eckigen Geräten (Handy, Laptop, TV, Tablet,…)? Next question, please… haha. Leider viel zu viel, würde ich sagen. 
  7. In welchem Stil ist Dein Wohnzimmer eingerichtet? Es ist ein mix aus bohemian und skandinavisch, je nach Lust & Laune. Ich lege mich bei der Einrichtung nicht so gerne fest. 
  8. Was ist aktuell Dein Lieblingslied? Hold back the River von Chaos and the Calm. Dieses Lied hat meine Tochter bei ihrer Abschlussfeier gesungen (ja, so alt bin ich schon) und ich bekomme immer noch Gänsehaut wenn ich dieses Lied höre.
  9. Was sind Deine drei Lieblingstiere? Ich hab keine Lieblingstiere. Ich mag sie alle. Ok, alles was keine Füße hat, muss ich nicht unbedingt haben. 😉 
  10. Was wäre Dein größter Wunsch, wenn eine gute Fee ihn Dir erfüllen würde?      Mein größter Wunsch wäre, dass alle Kinder gesund (ohne Krankheiten) aufwachsen können.
  11. Über welche drei Themen sollten wir bloggen? Das Unboxing finde ich super interessant. Welchess Land Ihr gerne besuchen würdet. Und  was Ihr Euch dieses Jahr zu Weihnachten wünscht. 
     

Jetzt kommen meine 11 Fragen: 

  1. Was bedeutet Dir Dein Blog?
  2. Für was bist Du im Leben am dankbarsten?
  3. Wer ist Dein persönlicher Held und warum?
  4. Was bedeutet für Dich Freiheit?
  5. Wofür ist es nie zu spät?
  6. Bei welchen Dingen wärst du gerne mutiger?
  7. Wofür würdest Du alles tun?
  8. Worüber hast Du zuletzt gemacht?
  9. Welches Buch hast Du am häufigsten gelesen? Und warum?
  10. Wärst Du bereit deine schönste Erinnerung herzugeben, um deine schlimmste vergessen zu dürfen?
  11. Was hast Du zuletzt gegessen und wie hat es Dir geschmeckt?

Meine Nominierungen sind: 

Dreierpackmama von Andrea

In diesem Blog geht es um das Leben mit den „Pseudodrillingen“. Andrea zeigt uns, wie das wahre Leben mit drei kleinen Jungs ist, wie sie das alles mit ihrem Mann meistert, auch wenn es nicht immer leicht ist. Meine Bewunderung haben sie! Es lohnt sich wirklich vorbeizuschauen.

Metropolenherz von Thao Tran

In ihrem Blog schreibt sie über die Großstadtliebe und Menschen, die darin leben. Ihre Beiträge lesen sich wie Artikel aus einem Buch. Man verliert sich (im positiven Sinne) ein bisschen darin. Auch hier lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall.

Puhh, das war ein langer Artikel, hoffe Euch hat es auch Spass gemacht. 

Habt einen schönen Tag und bis bald,

Pau ♥

der liebster award
Der liebster Award @bohoandnordic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, kannst du ihn gerne teilen...
Pin on PinterestShare on Facebook

2 comments

  1. Liebe Pau!

    Vielen vielen Dank, dass Du unsere Fragen so ehrlich beantwortet hast. Wir freuen uns sehr, Deinen Blog entdeckt zu haben – wie Du ja weißt, lieben wir Deine schönen, hellen Fotos!!

    Alles Liebe,

    Sophie und Sebastian (+Stefanie)

    1. Habe ich sehr gerne gemacht. Und ich freue mich, dass wir uns kennengelernt haben.
      Ganz viele liebe Grüße,
      Pau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *